Klinikum Rahden: CDU tritt für Erhalt des Bettenhauses ein

Artikel des Mindener Tageblatts verbreitet Fehlinformation

12.12.2011

zu der Berichterstattung des Mindener Tageblattes vom 12.12.11 zur Krankenhaus-Sanierung in Rahden stellt die CDU-Kreistagsfraktion fest:

"Die in dem Artikel enthaltene Behauptung, wir würden für eine Übergangslösung mit Ausbau des Bettenhauses für wenige Monate eintreten ist nachweislich falsch. Dieses haben wir nie getan. Im Gegenteil: Bereits in der Presseerklärung vom 24.11.2011 hat sich die CDU angesichts der neuen Erkenntnisse explizit gegen den Plan ausgesprochen, die alte Orthopädie mit einem Kostenaufwand von 550.000 Euro herzurichten um sie nach ca. 13 Wochen Nutzungsdauer abzureißen. Wir fordern den wirtschaftlich sinnvollen Erhalt der oberen Stockwerke in Rahden."



Die Pressemitteilung der CDU - Fraktion können Sie hier nachlesen: 


25.11.2011
Mühlenkreiskliniken: Nicht für 4 Monate Nutzung 550 000 Euro ausgeben! - CDU-Fraktion sieht sich in ihrer Position bestätigt
Minden/Lübbecke/Rahden: "Auch die in öffentlicher Sitzung des Kreisausschusses dargestellte Umbausituation für das Krankenhaus Rahden hat nicht nur für Beobachter der neuen Situation noch offene Fragen hinterlassen, insbesondere durch unterschiedliche Darstellungen und Zahlen", stellte die CDU-Fraktion in einer aktuellen Stellungnahme fest.